Änderungen im Vorstand und in der Organisationsstruktur

Mit Wirkung zum 1. Januar 2015 hat der Aufsichtsrat der Linde AG Dr.-Ing. Christian Bruch und Bernd Eulitz als neue Mitglieder des Vorstands bestellt. Christian Bruch übernahm die Verantwortung für die Engineering Division des Konzerns. Bernd Eulitz ist im Vorstand der Linde AG für das Gasegeschäft im Segment EMEA verantwortlich. Damit ist nun jeweils ein operatives Vorstandsmitglied für ein Segment verantwortlich. Die berichtspflichtigen Segmente der Gases Division EMEA, Asien/Pazifik und Amerika entsprechen somit den operativen Segmenten.

Ferner hat der Vorstand am 15. Januar 2015 die Weiterentwicklung des Organisationsmodells beschlossen. Als Konsequenz daraus wurde im Segment EMEA die bisherige RBU Kontinental- & Nordeuropa in drei neue RBUs aufgeteilt: in die RBU Zentraleuropa, die RBU Nordeuropa sowie die RBU Südeuropa. Im Segment Asien/Pazifik hat das Unternehmen die bisherige RBU Greater China um Südkorea erweitert, einen insbesondere für das Elektronikgasegeschäft von Linde wichtigen Markt. Die neu geordnete RBU heißt nun Ostasien. Im gleichen Zug wurde die bisherige RBU Süd- & Ostasien in Südasien & ASEAN umbenannt. Damit umfassen die drei berichtspflichtigen Segmente der Gases Division insgesamt neun RBUs.