[9] Beziehungen zu nahestehenden Unternehmen und Personen

Die Linde AG steht mit nicht konsolidierten Tochtergesellschaften, Joint Ventures und assoziierten Unternehmen im Rahmen der normalen Geschäftstätigkeit in Beziehung. Diese Gesellschaften sind in der Anteilsbesitzliste im Finanzbericht 2014 in Ziffer [41] enthalten.

Die erbrachten Leistungen von nahestehenden Unternehmen betrugen 44 Mio. EUR (Vj. 63 Mio. EUR). Die Umsätze mit nahestehenden Unternehmen waren im Berichtszeitraum unwesentlich.

Die Forderungen und Verbindlichkeiten aus Geschäftsvorfällen mit nahestehenden Unternehmen sind der folgenden Tabelle zu entnehmen. Bei den Forderungen und Verbindlichkeiten gegenüber Joint Ventures und assoziierten Unternehmen handelt es sich im Wesentlichen um Finanzforderungen und Finanzverbindlichkeiten.

 (XLS:) Download

Forderungen und Verbindlichkeiten gegenüber nahestehenden Unternehmen und Personen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

30.06.2015

 

31.12.2014

in Mio. €

 

Nicht konso­lidierte Tochter­unter­nehmen

 

Asso­ziierte Unter­nehmen und Joint Ventures

 

Gesamt

 

Nicht konso­lidierte Tochter­unter­nehmen

 

Asso­ziierte Unter­nehmen und Joint Ventures

 

Gesamt

Forderungen gegen nahestehende Unternehmen und Personen

 

3

 

31

 

34

 

3

 

14

 

17

Verbindlichkeiten gegenüber nahestehenden Unternehmen und Personen

 

 

44

 

44

 

1

 

36

 

37

Nahestehende Personen umfassen vor allem die Mitglieder des Vorstands und des Aufsichtsrats. Im Berichtszeitraum gab es keine bedeutenden Transaktionen zwischen der Linde Group und Mitgliedern des Vorstands und des Aufsichtsrats sowie deren Familienangehörigen, die über das bestehende Anstellungs-, Dienst- oder Bestellungsverhältnis bzw. die vertragliche Vergütung hierfür hinausgehen.

Einige Mitglieder des Vorstands und des Aufsichtsrats von Linde sind bei anderen Unternehmen in ähnlichen Positionen tätig. Linde unterhält zu fast allen diesen Unternehmen Beziehungen im Rahmen der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit. Der Kauf und Verkauf von Produkten und Dienstleistungen erfolgt dabei zu marktüblichen Bedingungen.