Zwischenlagebericht

[9M – Januar bis September 2015]

Januar bis September 2015: Umsatz und Ergebnis von positiven Währungseffekten geprägt

  • Konzernumsatz: 13,552 Mrd. EUR (Vj. 12,584 Mrd. EUR), Anstieg um 7,7 Prozent (währungsbereinigt –0,9 Prozent)
  • Operatives Konzernergebnis1: 3,137 Mrd. EUR (Vj. 2,898 Mrd. EUR), Anstieg um 8,2 Prozent (währungsbereinigt –0,7 Prozent)
  • Operativer Cash Flow: 2,390 Mrd. EUR; +26,6 Prozent
  • Aufwendungen für im Vorjahr gestartetes Restrukturierungsprogramm in Höhe von 192 Mio. EUR als Sondereinflüsse abschließend erfasst
  • Ausblick 2015:
    • Im Rahmen der Halbjahresfinanzberichterstattung angepasste Prognose für den Konzernumsatz bestätigt: 17,9 Mrd. EUR bis 18,5 Mrd. EUR
    • Operatives Konzernergebnis1 von 4,1 Mrd. EUR bis 4,3 Mrd. EUR und ROCE von 9 Prozent bis 10 Prozent bestätigt

1 EBIT (vor Sondereinflüssen) bereinigt um Abschreibungen auf immaterielle Vermögenswerte und Sachanlagen.