Vorgänge von besonderer Bedeutung nach dem Abschlussstichtag

Die Europäische Kommission hat am 18. April 2012 die Übernahme des kontinentaleuropäischen Homecare-Geschäfts des Gaseunternehmens Air Products durch die Linde AG ohne Auflagen genehmigt. Nach dieser Entscheidung wurde die Transaktion zum 30. April 2012 auch formalrechtlich vollzogen.

Die Akquisition umfasst die Homecare-Aktivitäten von Air Products in Belgien, Deutschland, Frankreich, Portugal und Spanien. Dieses Geschäft, das Linde zu einem Enterprise Value von 590 Mio. EUR erworben hat, erzielte im Jahr 2011 mit rund 850 Mitarbeitern einen Umsatz von 210 Mio. EUR.

Mit Homecare werden medizinische Dienstleistungen für die Behandlung von Patienten außerhalb von Krankenhäusern bezeichnet. Dazu zählen Beatmungstherapien wie etwa die Sauerstofftherapie, die Schlaftherapie und die mechanische Beatmung. Linde hat auf diesem Feld im Geschäftsjahr 2011 einen Umsatz von 300 Mio. EUR erreicht. Im gesamten Produktbereich Healthcare, zu dem auch der Bereich Hospital Care (Versorgung von Krankenhäusern mit medizinischen Gasen und Serviceleistungen) zählt, lag der Umsatz von Linde im Geschäftsjahr 2011 bei rund 1,2 Mrd. EUR. Linde ist der weltweit zweitgrößte Anbieter medizinischer Gase und der dazugehörigen Service- und Beratungsleistungen.

Seite drucken
Download

Kontakt

Investor Relations
Tel 089.35757-1321
Fax 089.35757-1398
© The Linde Group 2012