5 von 12 

Engineering Division

Im ersten Halbjahr 2012 hat die Engineering Division des Linde Konzerns einen Umsatz von 1,229 Mrd. EUR erzielt. Dieser Wert entspricht nahezu dem Niveau des Vorjahres (Vj. 1,226 Mrd. EUR). Durch die sehr erfolgreiche Abwicklung einzelner Projekte konnte Linde das operative Ergebnis in seinem Anlagenbaugeschäft überproportional um 7,1 Prozent auf 151 Mio. EUR (Vj. 141 Mio. EUR) verbessern. Die operative Marge erreichte 12,3 Prozent (Vj. 11,5 Prozent) und übertraf damit die mittelfristige Zielmarke von 8 Prozent erneut deutlich.

Der Auftragseingang betrug zum Ende des Berichtszeitraums 1,432 Mrd. EUR und lag damit um 24,6 Prozent über dem Vorjahreswert (Vj. 1,149 Mrd. EUR). Bei dieser positiven Entwicklung ist insbesondere ein Großauftrag in Saudi-Arabien zu berücksichtigen, den Lindes Engineering Division im ersten Quartal von der Gases Division des Konzerns erhalten hatte. Der Auftrag mit einem Gesamtvolumen von 380 Mio. USD umfasst die schlüsselfertige Errichtung einer zweisträngigen HyCo-Anlage sowie einer einsträngigen Ammoniak-Anlage und eines dazugehörigen Großtanks. Mit den neuen Anlagen wird Linde die Sadara Petrochemical Company in Jubail an einem der weltweit größten Chemiekomplexe langfristig mit Kohlenmonoxid (CO), Wasserstoff (H₂) und Ammoniak (NH₃) versorgen (siehe auch Gases Division).

Ebenfalls im Auftrag der Gases Division wird die Engineering Division zwei große Luftzerlegungs-Anlagen im Industriekomplex Kalinganagar (Indien) errichten. Der Bau der beiden Anlagen ist ein Teil eines Vertrags zur langfristigen On-site-Versorgung, den Linde mit Tata Steel Limited im Juni 2012 geschlossen hat (siehe auch Gases Division).

Diese Aufträge sind eine weitere Bestätigung für das integrierte Geschäftsmodell von Linde und Beispiele dafür, wie die Engineering Division des Konzerns den gezielten Ausbau des On-site-Geschäfts in der Gases Division unterstützt.

Im zweiten Quartal hat Linde zudem einen Engineering-Auftrag für die Lizenz und FEED-Dienstleistungen (FEED = Front End Engineering Design) für eine der weltweit größten Ethylen-Anlagen gewonnen. Der Auftraggeber für dieses Projekt, das in Tobolsk (Westsibirien) entstehen wird, ist SIBUR LLC, das größte Petrochemie-Unternehmen Russlands. Die neue Anlage soll etwa 1,5 Millionen Jahrestonnen (tpa) Ethylen, 500.000 tpa Propylen und 100.000 tpa Butadien aus den Einsatzstoffen Ethan, Propan und n-Butan produzieren. Diese Produkte sind wichtige Grundstoffe für die Kunststoffherstellung.

Darüber hinaus hat Linde im Berichtszeitraum Aufträge in einer Gesamthöhe von rund 250 Mio. USD im Markt zur effizienten Erschließung von Schiefergasvorkommen in Nordamerika erhalten und damit seine Position in diesem zukunftsträchtigen Geschäft weiter verbessert.

Neben diesen Projekten war der Auftragseingang – wie bereits in den vergangenen Quartalen – durch eine Reihe kleiner und mittelgroßer Neubestellungen gekennzeichnet. Weit mehr als die Hälfte der Neuaufträge entfiel auf die Region Asien sowie auf den Mittleren Osten. Dazu zählen auch mehrere Projekte, die Lindes Tochtergesellschaft Cryostar von südkoreanischen Schiffswerften gewonnen hat. Im Rahmen dieser Aufträge, die ein Gesamtvolumen von 80 Mio. EUR haben, wird das Unternehmen kryogene Kompressoren und Wärmetauscher für den Betrieb auf Flüssigerdgasschiffen liefern. Die übrigen Bestellungen stammten im Wesentlichen aus Europa und Nordamerika.

Mit 28 Prozent hatte der Bereich Luftzerlegungs-Anlagen im ersten Halbjahr 2012 den größten Anteil am Auftragseingang. Rund 25 Prozent des Auftragseingangs wurden im Produktbereich Wasserstoff- und Synthesegas-Anlagen generiert. Jeweils etwa 20 Prozent entfielen auf die Produktbereiche Erdgas-Anlagen und petrochemische Anlagen.

Im Zuge der guten Auftragsentwicklung ist der Auftragsbestand der Engineering Division per Ende Juni auf 3,798 Mrd. EUR gewachsen (31. Dezember 2011: 3,600 Mrd. EUR).

Im Berichtszeitraum hat Lindes Engineering Division mit der Hamburg Port Authority (Deutschland) vereinbart, die Nutzung von verflüssigtem Erdgas (Liquefied Natural Gas – LNG) als umweltfreundlichem Kraftstoff gemeinsam voranzutreiben. Zu diesem Zweck wird Linde eine umfangreiche Machbarkeitsstudie zum wirtschaftlichen Einsatz von LNG im Hamburger Hafen erstellen, deren Ergebnisse im zweiten Halbjahr 2012 vorliegen sollen.

Darüber hinaus hat die Engineering Division im ersten Quartal 2012 die Carbo-V®-Technologie der Firma Choren Industries GmbH in Freiberg (Deutschland) erworben. Dabei handelt es sich um ein mehrstufiges Verfahren zur Biomassevergasung, das von Linde sowohl als Lizenzgeber als auch selbst genutzt werden kann.

Engineering Division

 

 

2. Quartal

 

Januar bis Juni

in Mio. €

 

2012

 

2011

 

2012

 

2011

Umsatz

 

628

 

635

 

1.229

 

1.226

Auftragseingang

 

673

 

705

 

1.432

 

1.149

Auftragsbestand zum 30.06./31.12.

 

 

 

3.798

 

3.600

Operatives Ergebnis

 

78

 

79

 

151

 

141

Operative Marge

 

12,4 %

 

12,4 %

 

12,3 %

 

11,5 %

Engineering Division – Auftragseingang nach Regionen

 

 

Januar bis Juni

in Mio. €

 

2012

 

in Prozent

 

2011

 

in Prozent

Asien/Pazifik

 

408

 

28,5

 

597

 

52,0

Europa

 

336

 

23,5

 

196

 

17,1

Nordamerika

 

303

 

21,1

 

184

 

16,0

Mittlerer Osten

 

315

 

22,0

 

100

 

8,7

Afrika

 

10

 

0,7

 

47

 

4,0

Südamerika

 

60

 

4,2

 

25

 

2,2

Gesamt

 

1.432

 

100,0

 

1.149

 

100,0

Engineering Division – Auftragseingang nach Anlagetypen

 

 

Januar bis Juni

in Mio. €

 

2012

 

in Prozent

 

2011

 

in Prozent

Luftzerlegungs-Anlagen

 

397

 

27,7

 

318

 

27,7

Erdgas-Anlagen

 

295

 

20,6

 

279

 

24,3

Wasserstoff- und Synthesegas-Anlagen

 

357

 

24,9

 

270

 

23,5

Olefin-Anlagen

 

252

 

17,6

 

160

 

13,9

Übrige

 

131

 

9,2

 

122

 

10,6

Gesamt

 

1.432

 

100,0

 

1.149

 

100,0

Engineering Division – Auftragseingang nach Regionen

 

 

2. Quartal

in Mio. €

 

2012

 

in Prozent

 

2011

 

in Prozent

Asien/Pazifik

 

167

 

24,8

 

453

 

64,2

Europa

 

222

 

33,0

 

78

 

11,1

Nordamerika

 

201

 

29,9

 

49

 

7,0

Mittlerer Osten

 

44

 

6,5

 

79

 

11,2

Afrika

 

4

 

0,6

 

38

 

5,4

Südamerika

 

35

 

5,2

 

8

 

1,1

Gesamt

 

673

 

100,0

 

705

 

100,0

Engineering Division – Auftragseingang nach Anlagetypen

 

 

2. Quartal

in Mio. €

 

2012

 

in Prozent

 

2011

 

in Prozent

Luftzerlegungs-Anlagen

 

206

 

30,6

 

197

 

27,9

Erdgas-Anlagen

 

138

 

20,5

 

138

 

19,6

Wasserstoff- und Synthesegas-Anlagen

 

24

 

3,6

 

208

 

29,5

Olefin-Anlagen

 

232

 

34,5

 

92

 

13,0

Übrige

 

73

 

10,8

 

70

 

10,0

Gesamt

 

673

 

100,0

 

705

 

100,0

© The Linde Group 2012