Vorgänge von besonderer Bedeutung nach dem Abschlussstichtag

Linde plant freundliche Übernahme von Lincare Holdings Inc.

Linde hat am 1. Juli 2012 eine verbindliche Übernahmevereinbarung mit dem in den USA angesiedelten Homecare-Unternehmen Lincare Holdings Inc. (Clearwater, Florida) unterzeichnet. Im Rahmen eines Tender Offers beabsichtigt Linde, alle verfügbaren Lincare-Aktien zum Preis von 41,50 USD pro Aktie in bar zu erwerben. Nach dem Erwerb der Aktien strebt Linde den Vollzug der Transaktion durch einen Zusammenschluss an. Im Zuge dieses Zusammenschlusses wird Lincare zu einer Tochtergesellschaft des Linde Konzerns. Das Board of Directors von Lincare hat die Transaktion einstimmig gebilligt. Mit dieser strategischen Akquisition kann Linde den nächsten großen Schritt auf einem stabilen, zukunftsträchtigen und profitablen Geschäftsfeld machen. Vor dem Hintergrund der demographischen Entwicklung ist der Gesundheitsmarkt ein globaler Megatrend, an dem Linde in der neuen Aufstellung noch stärker partizipieren wird.

Als Marktführer in den USA bietet Lincare für Linde die ideale Plattform, um die innovativen Produkte und Dienstleistungen, mit denen Linde vor allem in Europa bereits sehr erfolgreich ist, jetzt auch im weltweit größten Healthcare-Markt zu platzieren. Durch die Akquisition wird Linde den Umsatz seiner Gases Division in Nordamerika verdoppeln und seine Marktposition entsprechend stärken. Im Healthcare-Bereich wird Linde zukünftig einen Jahresumsatz (pro forma) von etwa 2,8 Mrd. EUR erzielen. Lincare hat im Geschäftsjahr 2011 mit rund 11.000 Mitarbeitern einen Umsatz von umgerechnet annähernd 1,5 Mrd. EUR und ein EBITDA von 363 Mio. EUR erwirtschaftet. Das Unternehmen ist die weltweite Nummer eins im Markt für Respiratory Homecare und betreut derzeit rund 800.000 Patienten. Mit Respiratory Homecare wird die Versorgung von Patienten außerhalb klinischer Einrichtungen zur Behandlung von Atemwegserkrankungen bezeichnet. Dazu zählen Beatmungstherapien wie die Sauerstofftherapie, die Schlaftherapie oder die Inhalationstherapie. Der Umsatz von Linde lag im Homecare-Geschäft im Jahr 2011 bei 300 Mio. EUR.

Die Finanzierung der Transaktion erfolgt durch einen bestätigten Akquisitionskredit in Höhe von 4,5 Mrd. USD und aus laufenden Mitteln. Der Akquisitionskredit wird durch Eigenkapitalmaßnahmen und Fremdkapitalmaßnahmen refinanziert. Bei der Finanzierung der Transaktion war es das Ziel von Linde, das bisherige Rating (A/A3) für den Konzern unverändert beizubehalten. Inzwischen haben die international führenden Rating-Agenturen Standard & Poor’s (S&P) und Moody’s ihre Einstufung mit A beziehungsweise A3 unverändert bestätigt.

Das Angebot und die Übernahme stehen unter dem Vorbehalt der Zustimmung der Lincare-Aktionäre und der zuständigen Behörden sowie sonstiger üblicher Abschlussbedingungen. Der Vollzug der Transaktion wird noch im Laufe des dritten Quartals 2012 erwartet.

Linde schließt Kapitalerhöhung erfolgreich ab

Am 10. Juli 2012 hat die Linde AG die geplante Kapitalerhöhung mit Bezugsrechtsausschluss durch die Ausgabe von 12.844.037 neuen auf den Inhaber lautenden Stückaktien mittels eines beschleunigten Platzierungsverfahrens (Accelerated Bookbuilding) erfolgreich abgeschlossen. Der Platzierungspreis betrug 109,00 EUR je Aktie. Das Grundkapital der Gesellschaft erhöhte sich damit von 440.720.663,04 EUR um 32.880.734,72 EUR auf 473.601.397,76 EUR. Die Gesamtzahl der ausgegebenen Aktien der Gesellschaft stieg von 172.156.509 auf 185.000.546. Die neuen Aktien sind für das Geschäftsjahr 2012 voll dividendenberechtigt. Der Erlös aus dieser Kapitalmaßnahme belief sich auf rund 1,4 Mrd. EUR. Die Kapitalerhöhung führt zur Reduktion des bestätigten Akquisitionskredits von ursprünglich 4,5 Mrd. USD auf 2,8 Mrd. USD.

Disclaimer

Am 11. Juli 2012 haben Linde AG und Linde US Inc. (zusammen „Linde“) ein öffentliches Übernahmeangebot („tender offer statement on Schedule TO“) und hat Lincare Holdings Inc. („Lincare“) eine Aufforderungs-/Empfehlungserklärung („solicitation/recommendation statement on Schedule 14D-9“) betreffend das vorgenannte öffentliche Übernahmeangebot bei der SEC eingereicht. Den Aktionären von Lincare Holdings Inc. wird dringend geraten, diese Unterlagen (in der jeweils aktuellen Fassung) zu lesen, da sie bestimmte wichtige Informationen enthalten, die die Lincare Holdings Inc. Aktionäre berücksichtigen sollten, bevor sie ihre Aktien anbieten. Diese Unterlagen und weitere von Linde oder Lincare bei der SEC eingereichte Dokumente sind kostenlos verfügbar auf der Website der SEC und auf Nachfrage bei der Linde AG, Klosterhofstraße 1, 80331 München, Deutschland oder Lincare Holdings Inc., 19387 U.S. 19 North, Clearwater, FL 33764.

Seite drucken
Download

Kontakt

Investor Relations
Tel 089.35757-1321
Fax 089.35757-1398
© The Linde Group 2012