5 von 11 

Engineering Division

Im internationalen Projektgeschäft Anlagenbau hat Linde seine vergleichsweise stabile Entwicklung auch in den ersten neun Monaten 2012 fortsetzen können. Per Ende September hat die Engineering Division des Konzerns einen Umsatz von 1,740 Mrd. EUR erwirtschaftet – und damit annähernd das Niveau des Vorjahres (Vj. 1,776 Mrd. EUR) erreicht. Beim operativen Ergebnis erzielte das Unternehmen mit 214 Mio. EUR den gleichen Wert wie im Vorjahr. Die operative Marge übertraf mit 12,3 Prozent die hohe Vorjahreskennziffer (Vj. 12,0 Prozent).

Sehr positiv entwickelte sich der Auftragseingang: Er erreichte zum Ende des Berichtszeitraums 2,095 Mrd. EUR und lag damit um 25,0 Prozent über dem Vorjahr (Vj. 1,676 Mrd. EUR). Bei dieser dynamischen Entwicklung ist insbesondere der Großauftrag in Saudi-Arabien zu berücksichtigen, den Lindes Engineering Division im ersten Quartal von der Gases Division des Konzerns erhalten hatte. Der Auftrag hat ein Gesamtinvestitionsvolumen von 380 Mio. USD. Der auf Lindes Engineering Division entfallende Anteil umfasst die schlüsselfertige Errichtung einer zweisträngigen HyCo-Anlage sowie einer einsträngigen Ammoniak-Anlage und eines dazugehörigen Großtanks. Mit den neuen Anlagen wird Linde die Sadara Petrochemical Company in Jubail an einem der weltweit größten Chemiekomplexe langfristig mit Kohlenmonoxid (CO), Wasserstoff (H₂) und Ammoniak (NH₃) versorgen (siehe auch Gases Division).

Ebenfalls im Auftrag der Gases Division wird die Engineering Division zwei große Luftzerlegungs-Anlagen im Industriekomplex Kalinganagar (Indien) errichten. Der Bau der beiden Anlagen ist Teil eines Vertrags zur langfristigen On-site-Versorgung, den Linde mit Tata Steel Limited im Juni 2012 geschlossen hat (siehe auch Gases Division).

In Vietnam wird Lindes Engineering Division im Industriepark Phu My in Ba Ria die größte Luftzerlegungs-Anlage des Landes errichten und den vietnamesischen Stahlerzeuger POSCO SS-Vina (PSSV) langfristig mit Industriegasen versorgen. Zudem wird die neue Anlage Produkte für den regionalen Markt in Südvietnam erzeugen. Auftraggeber für das Projekt, das im August 2012 vergeben wurde, ist auch in diesem Fall die Gases Division des Linde Konzerns. Die Investitionssumme beträgt rund 40 Mio. EUR (siehe auch Gases Division).

Diese Aufträge sind eine weitere Bestätigung für das integrierte Geschäftsmodell von Linde und Beispiele dafür, wie die Engineering Division des Konzerns den gezielten Ausbau des On-site-Geschäfts in der Gases Division unterstützt.

Im zweiten Quartal 2012 hat die Engineering Division den Auftrag zum Bau einer neuen sogenannten Alpha-SABLIN®-Anlage zur Erzeugung von Linearen Alpha-Olefinen in Nizhnekamsk, Russland, erhalten. Auftraggeber ist das russische Chemieunternehmen Nizhnekamskneftekhim (NKNH). Linde wird für das Projekt das Engineering sowie die Lieferung von Anlagenbauteilen übernehmen. Die Fertigstellung der Anlage ist bis Mitte 2014 geplant. Lineare Alpha-Olefine sind wichtige Ausgangsstoffe für die Kunststoffproduktion.

Außerdem hat Linde im Berichtszeitraum Aufträge in einer Gesamthöhe von rund 600 Mio. USD im Markt zur effizienten Erschließung von Schiefergasvorkommen in Nordamerika erhalten und damit seine Position in diesem zukunftsträchtigen Geschäft weiter verbessert.

Neben diesen Projekten war der Auftragseingang – wie bereits in den vergangenen Quartalen – durch eine Reihe kleiner und mittelgroßer Neubestellungen gekennzeichnet. Etwa die Hälfte der Neuaufträge entfiel auf die Region Asien/Pazifik sowie auf den Mittleren Osten. Die übrigen Bestellungen stammten im Wesentlichen aus Nordamerika und Europa.

Mit annähernd 30 Prozent hatte der Bereich Luftzerlegungs-Anlagen im Berichtszeitraum den größten Anteil am Auftragseingang. Rund 24 Prozent des Auftragseingangs wurden im Produktbereich Erdgas-Anlagen generiert. Weitere 21 Prozent entfielen auf Wasserstoff- und Synthesegas-Anlagen, der Rest verteilte sich auf Olefin-Anlagen und sonstige Anlagen.

Im Zuge der guten Auftragsentwicklung ist der Auftragsbestand der Engineering Division per Ende September auf 3,897 Mrd. EUR gewachsen (31. Dezember 2011: 3,600 Mrd. EUR).

Engineering Division

 

 

3. Quartal

 

Januar bis September

in Mio. €

 

2012

 

2011

 

2012

 

2011

Umsatz

 

511

 

550

 

1.740

 

1.776

Auftragseingang

 

663

 

527

 

2.095

 

1.676

Auftragsbestand zum 30.09./31.12.

 

 

 

3.897

 

3.600

Operatives Ergebnis

 

63

 

73

 

214

 

214

Operative Marge

 

12,3 %

 

13,3 %

 

12,3 %

 

12,0 %

Engineering Division – Auftragseingang nach Regionen

 

 

Januar bis September

in Mio. €

 

2012

 

in Prozent

 

2011

 

in Prozent

Asien/Pazifik

 

669

 

31,9

 

812

 

48,5

Europa

 

467

 

22,3

 

327

 

19,5

Nordamerika

 

532

 

25,4

 

303

 

18,1

Mittlerer Osten

 

336

 

16,0

 

150

 

8,9

Afrika

 

26

 

1,3

 

52

 

3,1

Südamerika

 

65

 

3,1

 

32

 

1,9

Gesamt

 

2.095

 

100,0

 

1.676

 

100,0

Engineering Division – Auftragseingang nach Anlagetypen

 

 

Januar bis September

in Mio. €

 

2012

 

in Prozent

 

2011

 

in Prozent

Luftzerlegungs-Anlagen

 

618

 

29,5

 

491

 

29,3

Erdgas-Anlagen

 

511

 

24,4

 

391

 

23,3

Wasserstoff- und Synthesegas-Anlagen

 

434

 

20,7

 

388

 

23,2

Olefin-Anlagen

 

296

 

14,1

 

210

 

12,5

Übrige

 

236

 

11,3

 

196

 

11,7

Gesamt

 

2.095

 

100,0

 

1.676

 

100,0

Engineering Division – Auftragseingang nach Regionen

 

 

3. Quartal

in Mio. €

 

2012

 

in Prozent

 

2011

 

in Prozent

Asien/Pazifik

 

261

 

39,3

 

215

 

40,8

Europa

 

131

 

19,8

 

131

 

24,9

Nordamerika

 

229

 

34,5

 

119

 

22,6

Mittlerer Osten

 

21

 

3,2

 

50

 

9,5

Afrika

 

16

 

2,4

 

5

 

0,9

Südamerika

 

5

 

0,8

 

7

 

1,3

Gesamt

 

663

 

100,0

 

527

 

100,0

Engineering Division – Auftragseingang nach Anlagetypen

 

 

3. Quartal

in Mio. €

 

2012

 

in Prozent

 

2011

 

in Prozent

Luftzerlegungs-Anlagen

 

221

 

33,3

 

173

 

32,8

Erdgas-Anlagen

 

216

 

32,6

 

112

 

21,3

Wasserstoff- und Synthesegas-Anlagen

 

77

 

11,6

 

118

 

22,4

Olefin-Anlagen

 

44

 

6,6

 

50

 

9,5

Übrige

 

105

 

15,9

 

74

 

14,0

Gesamt

 

663

 

100,0

 

527

 

100,0

© The Linde Group 2012