5 von 13 

[5] Nettofinanzschulden

 

 

Langfristig

 

Kurzfristig

 

Gesamt

in Mio. €

 

30.09.2011

 

31.12.2010

 

30.09.2011

 

31.12.2010

 

30.09.2011

 

31.12.2010

Finanzschulden

 

1.376

 

459

 

5.637

 

6.214

 

7.013

 

6.673

abzgl. Wertpapiere

 

16

 

17

 

602

 

 

618

 

17

abzgl. Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente

 

1.163

 

1.159

 

 

 

1.163

 

1.159

Nettofinanzschulden

 

197

 

–717

 

5.035

 

6.214

 

5.232

 

5.497

Im Mai 2011 hat Linde Finance B.V. unter dem 10-Mrd.-EUR-Debt-Issuance-Programm eine neue Anleihe mit einem Volumen von 600 Mio. EUR begeben. Die zehnjährige Anleihe ist mit einem fixen Zinscoupon von 3,875 Prozent ausgestattet und von der Linde AG garantiert. Der Erlös der Transaktion wurde überwiegend zur Finanzierung des im Mai 2011 veröffentlichten Rückkaufangebots für die 1-Mrd.-EUR-Anleihe mit 4,375 Prozent Kupon und Fälligkeit in 2012 und die 300-Mio.-EUR-Anleihe mit 5,375 Prozent Kupon und Fälligkeit in 2013 verwendet. Die übrigen Mittel werden für die allgemeine Unternehmensfinanzierung genutzt. Im Rahmen des Rückkaufs hat die Linde Finance B.V. 276 Mio. EUR des Nominalvolumens der 1-Mrd.-EUR-Anleihe mit Fälligkeit in 2012 zu einem Preis von 102,444 und 84 Mio. EUR des Nominalvolumens der 300-Mio.-EUR-Anleihe mit Fälligkeit in 2013 zu einem Preis von 107,013 zurückgekauft. Mit dieser Transaktion hat sich Linde langfristige Finanzierungsmittel auf attraktivem Zinsniveau gesichert und das Fälligkeitenprofil der Finanzschulden weiter verlängert.

Die Wertpapiere beinhalten neben den Wertpapieren des Umlaufvermögens in Höhe von 16 Mio. EUR die strategische Liquiditätsreserve der Linde Group in Höhe von 602 Mio. EUR. Die Reserve kann jederzeit kurzfristig liquidiert werden, wird aber wegen ihres strategischen Charakters innerhalb der Übrigen Finanzanlagen unter den Langfristigen Vermögenswerten ausgewiesen.

Von den Finanzschulden befinden sich zum Ende des Berichtszeitraums 2,028 Mrd. EUR (31. Dezember 2010: 2,284 Mrd. EUR) in einer Fair-Value-Hedge-Beziehung. Ohne die Buchwertanpassungen aufgrund von zum Ende des Berichtszeitraums noch bestehenden und bereits geschlossenen Fair-Value-Hedge-Beziehungen wären die Finanzschulden in Höhe von 7,013 Mrd. EUR (31. Dezember 2010: 6,673 Mrd. EUR) um 151 Mio. EUR (31. Dezember 2010: 188 Mio. EUR) geringer.

Seit dem Geschäftsjahr 2009 hat Linde begonnen Credit Support Annexes (CSA) mit Banken zu schließen. Unter derartigen Verträgen werden die positiven und negativen Marktwerte der von Linde AG und Linde Finance B.V. gehaltenen Derivate regelmäßig durch Zahlungsmittel hinterlegt. In den Verbindlichkeiten gegenüber Kreditinstituten innerhalb der Finanzschulden ist aus diesen Verträgen ein Betrag von 103 Mio. EUR (31. Dezember 2010: 156 Mio. EUR) sowie in den Zahlungsmitteläquivalenten ein Betrag von 53 Mio. EUR (31. Dezember 2010: 53 Mio. EUR) ausgewiesen.

Seite drucken
Download

Kontakt

Investor Relations
Tel 089.35757-1321
Fax 089.35757-1398
(c) The Linde Group 2011