[12] Vorgänge von besonderer Bedeutung nach dem Abschlussstichtag

Forward-Start-Fazilität

Am 1. Juli 2009 wurde eine neue, zweijährige revolvierende Kreditlinie in Höhe von 1,6 Mrd. EUR abgeschlossen. Diese so genannte Forward Start-Fazilität wird ab 2011 verfügbar sein. Sie wird an die bestehende, derzeit ungenutzte, 2 Mrd.-EUR-Kreditlinie des Konzerns anschließen, die am 3. März 2011 ausläuft. Mit der neuen Kreditlinie sichert sich das Unternehmen eine solide allgemeine Liquiditätsreserve bei Banken.

An der Transaktion, die im Rahmen eines so genannten Club Deals erfolgte, waren mehr als 20 der national und international wichtigsten Banken von Linde beteiligt. Die sehr gute Unterstützung der von Linde arrangierten Transaktion ermöglichte es, den ursprünglich niedriger geplanten Kreditbetrag substantiell auf 1,6 Mrd. EUR zu erhöhen. Dennoch war die Transaktion weiterhin überzeichnet.

Für die Linde Group sind nach dem Ende der Berichtsperiode zum 30. Juni 2009 bis zur Veröffentlichung des verkürzten Konzernzwischenabschlusses neben dem zuvor genannten Ereignis keine Ereignisse von besonderer Bedeutung eingetreten.

München, den 31. Juli 2009

Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Reitzle
Vorsitzender des Vorstands der Linde AG

Georg Denoke
Mitglied des Vorstands der Linde AG

Dr.-Ing. Aldo Belloni
Mitglied des Vorstands der Linde AG

J. Kent Masters
Mitglied des Vorstands der Linde AG



Verlauf:
Wählen Sie Ihre Themen
 

Die Themen-Navigation bietet raschen Zugang zu wichtigen Themen und wesentlichen Informationen aus dem Geschäftsbericht.


Durch Ihre Auswahl stellen Sie den Geschäftsbericht maßgeschneidert nach Ihren Bedürfnissen neu zusammen.