Prognosebericht Engineering Division

Der Auftragsbestand unserer Engineering Division liegt mit rund 3,9 Mrd. EUR nach wie vor auf einem sehr hohen Niveau und bildet damit die Grundlage für eine vergleichsweise stabile Geschäftsentwicklung in den kommenden ein bis zwei Jahren. Allerdings zeigen der deutlich schwächere Auftragseingang und die derzeitige Zurückhaltung bei der Vergabe von Neuprojekten, wie sich die Wirtschaftskrise auf den internationalen Großanlagenbau auswirkt. Vor diesem Hintergrund und unter Berücksichtigung einer im Jahresvergleich unterschiedlichen Auftragsstruktur und -abwicklung gehen wir unverändert davon aus, dass wir im Geschäftsjahr 2009 in der Engineering Division das hohe Umsatzniveau des Vorjahres nicht erreichen können. Bei der operativen Marge hingegen gilt ein Wert von 8 Prozent nach wie vor als unsere Zielgröße.

Unabhängig von den weiterhin bestehenden konjunkturellen Unwägbarkeiten sind wir mit unserer internationalen Ausrichtung und hohen Reputation in den vier Geschäftsfeldern Olefin-Anlagen, Erdgas-Anlagen, Luftzerlegungs-Anlagen sowie Wasserstoff- und Synthesegas-Anlagen aussichtsreich positioniert. Insbesondere für Investitionen in neue, nachhaltige Energieinfrastruktur-Projekte sowie für den Aufbau zusätzlicher Kapazitäten im Mittleren Osten und in den Schwellenländern sind wir gut aufgestellt.



Verlauf:
Wählen Sie Ihre Themen
 

Die Themen-Navigation bietet raschen Zugang zu wichtigen Themen und wesentlichen Informationen aus dem Geschäftsbericht.


Durch Ihre Auswahl stellen Sie den Geschäftsbericht maßgeschneidert nach Ihren Bedürfnissen neu zusammen.