5 von 11 

Engineering Division

Engineering Division

 

 

Januar bis März

in Mio. €

 

2008

 

2007

Umsatz

 

542

 

498

Auftragseingang

 

406

 

968

Auftragsbestand zum 31.03/31.12.

 

4.152

 

4.391

Operatives Ergebnis

 

47

 

44

Marge

 

8,7 %

 

8,8 %

Engineering Division – Auftragseingang nach Regionen

 

 

Januar bis März

 

 

 

 

in Mio. €

 

2008

 

 

2007

 

Europa

 

151

 

37,2 %

 

95

 

9,8 %

Nordamerika

 

30

 

7,4 %

 

56

 

5,8 %

Südamerika

 

15

 

3,7 %

 

10

 

1,0 %

Asien/Pazifik

 

140

 

34,5 %

 

82

 

8,5 %

Mittlerer Osten

 

20

 

4,9 %

 

723

 

74,7 %

Afrika

 

50

 

12,3 %

 

2

 

0,2 %

Die Engineering Division ist erfolgreich in das neue Jahr gestartet und hat den Umsatz im ersten Quartal um 8,8 Prozent auf 542 Mio. € gesteigert (Vj. 498 Mio. €). Das operative Ergebnis legte um 6,8 Prozent auf 47 Mio. € (Vj. 44 Mio. €) zu. Die operative Marge erreichte 8,7 Prozent (Vj. 8,8 Prozent) und damit erneut einen sehr guten Wert. Die angestrebte 8-Prozent-Zielmarge liegt deutlich über dem Marktdurchschnitt.

Der Auftragseingang belief sich im ersten Quartal auf 406 Mio. € (Vj. 968 Mio. €). Dabei ist zu berücksichtigen, dass im Vorjahr der Großauftrag für eine Ethylenanlage in Abu Dhabi (Vereinigte Arabische Emirate), der uns von Borouge (einem Joint Venture zwischen Abu Dhabi National Oil Company und Borealis) erteilt wurde, überproportional zu Buche schlug. Der Auftragsbestand betrug per Ende März 4,152 Mrd. € (Ende 2007: 4,391 Mrd. €).

Das Marktumfeld in unseren vier großen Geschäftsfeldern Olefin-Anlagen, Erdgas-Anlagen, Luftzerlegungs-Anlagen sowie Wasserstoff- und Synthesegas-Anlagen ist weiterhin von einer guten Nachfrage geprägt.

Im ersten Quartal stellten Luftzerlegungs-Anlagen mit 40 Prozent den größten Anteil des Auftragseingangs. Die Segmente Erdgas- und Olefin-Anlagen trugen 20 Prozent beziehungsweise 11 Prozent zum Auftragseingang im ersten Quartal bei. Auf Wasserstoff- und Synthesegasanlagen entfielen 17 Prozent. Die Engineering Division hat in diesem Bereich unter anderem einen neuen Auftrag von BASF für die Errichtung einer Wasserstoff-Anlage am Standort Ludwigshafen erhalten. Die verbleibenden 12 Prozent des Auftragseingangs entfallen auf sonstige Anlagentypen.

Die Aufteilung des Auftragseingangs nach Regionen verdeutlicht die globale Aufstellung unserer Engineering-Aktivitäten. Aus Europa stammen 37 Prozent der im Quartal verbuchten Bestellungen, während auf Asien/Pazifik 35 Prozent und Amerika 11 Prozent entfielen. Weitere 12 Prozent der Aufträge kamen aus Afrika und 5 Prozent aus der Region Mittlerer Osten.

Nach Ablauf der Berichtsperiode konnte ein weiterer Großauftrag für zwei Luftzerlegungs-Anlagen für das Gemeinschaftsunternehmen mit ADNOC (Elixier) in Höhe von rd. 800 Mio. USD im Auftragseingang erfasst werden (siehe Tz. 13. Vorgänge von besonderer Bedeutung nach dem Abschlussstichtag).



Verlauf:
Wählen Sie Ihre Themen
 

Die Themen-Navigation bietet raschen Zugang zu wichtigen Themen und wesentlichen Informationen aus dem Geschäftsbericht.


Durch Ihre Auswahl stellen Sie den Geschäftsbericht maßgeschneidert nach Ihren Bedürfnissen neu zusammen.