13. Vorgänge von besonderer Bedeutung

Ausübung der vorzeitigen Aktienrückzahlungsoption der Wandelschuldverschreibung

Am 8. April 2008 hat die Linde Group die Ausübung der vorzeitigen Aktienrückzahlungsoption im Hinblick auf die 1,25%-Euro-Wandelschuldverschreibung 2004/2009 infolge der Kursentwicklung gemäß § 4 (3) der Anleihebedingungen bekannt gegeben. Damit wurden sämtliche ausstehenden Teilschuldverschreibungen zum 30. April 2008 gegen Lieferung von Aktien und gegebenenfalls eines Ausgleichsbetrages für verbleibende Bruchteile von Aktien zurückgezahlt. Die Wandlung der ausstehenden Teilschuldverschreibungen in Eigenkapital wird zur Reduzierung der Finanzschulden und zu einer Erhöhung des Eigenkapitals der Linde Group führen.

Verkauf der Tochtergesellschaft Cryogas S.A. (Kolumbien) an Indura S.A. (Chile)

Am 2. Mai 2008 hat die Linde Group ihre kolumbianische Tochtergesellschaft Cryogas S.A. zu einem Enterprise Value von umgerechnet 90 Mio. Euro an das chilenische Industriegaseunternehmen Indura S.A. veräußert. Nach der Erfüllung der üblichen Closing-Bedingungen wurde die Transaktion auch formalrechtlich vollzogen.

Der Verkauf war eine kartellrechtliche Auflage der kolumbianischen Aufsichtsbehörde SIC für die Akquisition der The BOC Group plc durch Linde, die am 5. September 2006 wirksam geworden war. Die Linde Group hatte 73,95 Prozent der Anteile an Cryogas S.A. gehalten und diese erst kürzlich um weitere 26,00 Prozent aufgestockt. Sämtliche Anteile wurden jetzt an Indura S.A. verkauft. Die Gesellschaft war aufgrund der kartellrechtlichen Auflagen bereits entkonsolidiert. Der Beteiligungswert wird unter den langfristigen zur Veräußerung gehaltenen Vermögenswerten ausgewiesen.

Cryogas S.A. hat im Geschäftsjahr 2007 mit rund 400 Mitarbeitern einen Umsatz von umgerechnet 49 Mio. Euro erzielt.

Die Linde Group und ADNOC errichten zwei große Luftzerlegungsanlagen in Abu Dhabi (Vereinigte Arabische Emirate)

Am 8. Mai 2008 haben die Linde Group und die Abu Dhabi National Oil Corporation (ADNOC) bekannt gegeben, dass sie über ihr Gemeinschaftsunternehmen Elixier zwei große Luftzerlegungsanlagen in Abu Dhabi (Vereinigte Arabische Emirate) errichten werden. Die Gesamtinvestition beträgt rund 800 Mio. USD und wird von Linde Engineering für das Joint Venture abgewickelt.

Die neuen Anlagen werden ab Ende 2010 an das lokale Versorgungs- und Pipeline-Netzwerk angeschlossen und stellen Stickstoff zur Erdgasförderung bereit. Der Stickstoff wird für die Injektion in die On-shore-Lagerstätten von Kondensaten in Habshan (Abu Dhabi) eingesetzt. Die beiden Anlagen werden über eine Gesamtkapazität von 670.000 Normkubikmetern Stickstoff pro Stunde verfügen.

The Linde Group verkauf Armaturenwerk MAPAG an Metso (Finnland)

Am 7. Mai 2008 hat die Linde Group seine Produktion für Regel- und Absperrsysteme, die MAPAG Valves GmbH, zu einem Enterprise Value von 36 Millionen € an den international Technologiekonzern Metso (Finnland). Ein entsprechender Vertrag wurde unterzeichnet und gilt vorbehaltlich der Zustimmung der zuständigen Kartellbehörden. Das Unternehmen beschäftigt rund 100 Mitarbeiter und erzielte im Geschäftsjahr 2007 einen Umsatz von ca. 31 Millionen €.

Sonstige

Über das zuvor genannte Ereignis hinaus sind für die Linde Group nach dem Ende der Berichtsperiode zum 31. März 2008 bis zur Veröffentlichung des verkürzten Konzernzwischenabschlusses keine Ereignisse von besonderer Bedeutung eingetreten.


München, den 8. Mai 2008


Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Reitzle
Vorsitzender des Vorstands der Linde AG

Georg Denoke
Mitglied des Vorstands der Linde AG

Dr.-Ing. Aldo Belloni
Mitglied des Vorstands der Linde AG

J. Kent Masters
Mitglied des Vorstands der Linde AG



Verlauf:
Wählen Sie Ihre Themen
 

Die Themen-Navigation bietet raschen Zugang zu wichtigen Themen und wesentlichen Informationen aus dem Geschäftsbericht.


Durch Ihre Auswahl stellen Sie den Geschäftsbericht maßgeschneidert nach Ihren Bedürfnissen neu zusammen.