5 von 11 

Engineering Division

Engineering Division

 

 

2. Quartal

 

Januar bis Juni

in Mio. €

 

2008

 

2007

 

2008

 

2007

Umsatz

 

869

 

636

 

1.411

 

1.134

Auftragseingang

 

1.151

 

531

 

1.557

 

1.499

Auftragsbestand zum 30.06/31.12.

 

-

 

-

 

4.347

 

4.391

Operatives Ergebnis

 

79

 

54

 

126

 

98

Marge

 

9,1 %

 

8,5 %

 

8,9 %

 

8,6 %

Engineering Division – Auftragseingang nach Regionen

 

 

Januar bis Juni

 

 

 

 

in Mio. €

 

2008

 

%

 

2007

 

%

Europa

 

408

 

26,2 %

 

396

 

26,4 %

Nordamerika

 

136

 

8,7 %

 

138

 

9,2 %

Südamerika

 

56

 

3,6 %

 

14

 

0,9 %

Asien / Pazifik

 

312

 

20,0 %

 

169

 

11,3 %

Mittlerer Osten

 

571

 

36,7 %

 

763

 

50,9 %

Afrika

 

74

 

4,8 %

 

19

 

1,3 %

Engineering Division – Auftragseingang nach Regionen

 

 

2. Quartal

 

 

 

 

in Mio. €

 

2008

 

%

 

2007

 

%

Europa

 

257

 

22,3 %

 

301

 

56,7 %

Nordamerika

 

106

 

9,2 %

 

82

 

15,4 %

Südamerika

 

41

 

3,6 %

 

4

 

0,8 %

Asien / Pazifik

 

172

 

14,9 %

 

87

 

16,4 %

Mittlerer Osten

 

551

 

47,9 %

 

40

 

7,5 %

Afrika

 

24

 

2,1 %

 

17

 

3,2 %

Die Engineering Division hat im ersten Halbjahr mit einem Umsatzanstieg von 24,4 Prozent auf 1,411 Mrd. EUR (Vj. 1,134 Mrd. EUR) ihre dynamische Geschäftsentwicklung fortgesetzt. Das operative Ergebnis verbesserte sich im Jahresvergleich um 28,6 Prozent auf 126 Mio. EUR (Vj. 98 Mio. EUR). Die operative Marge betrug somit 8,9 Prozent. Hierbei ist zu berücksichtigen, dass das operative Ergebnis durch Veräußerungsgewinne der MAPAG Valves GmbH positiv beeinflusst wurde.

In einem unverändert positiven Marktumfeld erreichte der Auftragseingang für unsere vier Kernproduktsegmente Luftzerlegungs-Anlagen, Wasserstoff- und Synthesegas-Anlagen, Olefin-Anlagen sowie Erdgas-Anlagen erneut mit 1,557 Mrd. EUR das hohe Vorjahresniveau (Vj. 1,499 Mrd. EUR). Der Auftragsbestand betrug per Ende Juni 4,347 Mrd. EUR (31. Dezember 2007: 4,391 Mrd. EUR).

Deutlich gestärkt wurde diese positive Entwicklung durch einen Großauftrag über rund 800 Mio. US-Dollar in Abu Dhabi. Wir werden für den Kunden Elixier, ein Joint Venture zwischen der Abu Dhabi National Oil Corporation (ADNOC) und unserer Gases Division, zwei große Luftzerlegungs-Anlagen errichten. Ab Ende 2010 wird diese Anlage Stickstoff für das sogenannte „Enhanced Gas Recovery“- Verfahren liefern.

Durch den Großauftrag in Abu Dhabi entfiel mit 60 Prozent der größte Teil der Aufträge auf das Segment Luftzerlegungs-Anlagen. Darüber hinaus trugen die Segmente Olefin-Anlagen 14 Prozent, Wasserstoff- und Synthesegas-Anlagen 12 Prozent und Erdgas-Anlagen 6 Prozent zum Auftragseingang bei.

Mit 37 Prozent entfiel der größte Teil des Auftragseingangs auf die Region Mittlerer Osten, was ebenfalls auf den Auftrag in Abu Dhabi zurückzuführen ist. Des Weiteren betrug der Anteil von Europa 26 Prozent, von Asien/Pazifik 20 Prozent und von der Region Amerika 12 Prozent.



Verlauf:
Wählen Sie Ihre Themen
 

Die Themen-Navigation bietet raschen Zugang zu wichtigen Themen und wesentlichen Informationen aus dem Geschäftsbericht.


Durch Ihre Auswahl stellen Sie den Geschäftsbericht maßgeschneidert nach Ihren Bedürfnissen neu zusammen.