5 von 11 

Engineering Division

Engineering Division

 

 

3. Quartal

 

 

 

Januar bis September

in Mio. €

 

2008

 

2007

 

2008

 

2007

Umsatz

 

652

 

701

 

2.063

 

1.835

Auftragseingang

 

738

 

749

 

2.295

 

2.248

Auftragsbestand zum 30.09/31.12.

 

-

 

-

 

4.632

 

4.391

Operatives Ergebnis

 

57

 

62

 

183

 

160

Marge

 

8,7 %

 

8,8 %

 

8,9 %

 

8,7 %

Engineering Division – Auftragseingang nach Regionen

 

 

3. Quartal

 

 

 

 

 

 

in Mio. €

 

2008

 

%

 

2007

 

%

Europa

 

324

 

43,9 %

 

200

 

26,7 %

Nordamerika

 

54

 

7,3 %

 

233

 

31,1 %

Südamerika

 

12

 

1,6 %

 

30

 

4,0 %

Asien / Pazifik

 

286

 

38,8 %

 

194

 

25,9 %

Mittlerer Osten

 

34

 

4,6 %

 

55

 

7,3 %

Afrika

 

28

 

3,8 %

 

37

 

4,9 %

Engineering Division – Auftragseingang nach Regionen

 

 

Januar bis September

 

 

 

 

in Mio. €

 

2008

 

%

 

2007

 

%

Europa

 

732

 

31,9 %

 

596

 

26,5 %

Nordamerika

 

190

 

8,3 %

 

371

 

16,5 %

Südamerika

 

68

 

3,0 %

 

44

 

2,0 %

Asien / Pazifik

 

598

 

26,1 %

 

363

 

16,1 %

Mittlerer Osten

 

605

 

26,4 %

 

818

 

36,4 %

Afrika

 

102

 

4,4 %

 

56

 

2,5 %

Die Engineering Division hat ihren Wachstumskurs fortgesetzt und per Ende September einen Umsatzanstieg von 12,4 Prozent auf 2,063 Mrd. EUR (Vj. 1,835 Mrd. EUR) erzielt. Das operative Ergebnis stieg gegenüber dem Vorjahr um 14,4 Prozent auf 183 Mio. EUR (Vj. 160 Mio. EUR). Die operative Marge betrug 8,9 Prozent (Vj. 8,7 Prozent) und lag erneut über der von uns angestrebten Zielmarge von 8 Prozent.

Das Marktumfeld im internationalen Anlagenbau ist unverändert positiv. Dies spiegelt sich auch in dem Auftragseingang für unsere vier Kernproduktsegmente Luftzerlegungs-Anlagen, Wasserstoff- und Synthesegas-Anlagen, Olefin-Anlagen sowie Erdgas-Anlagen wider. Mit 2,295 Mrd. EUR lag der Auftragseingang weiterhin auf dem hohen Vorjahresniveau. Der Auftragsbestand hat sich seit Jahresbeginn leicht erhöht und betrug Ende September 4,632 Mrd. EUR (31. Dezember 2007: 4,391 Mrd. EUR).

Bedingt durch den im ersten Halbjahr unterzeichneten Großauftrag mit der Abu Dhabi National Oil Company (ADNOC) über rund 800 Mio. USD entfallen 58 Prozent des Auftragseingangs auf das Segment Luftzerlegungs-Anlagen. Weitere 15 Prozent der Aufträge sind dem Segment Olefin-Anlagen und 14 Prozent dem Segment Wasserstoff- und Synthesegas-Anlagen zuzuordnen. Der Anteil der Erdgas-Anlagen am Auftragseingang betrug per Ende September 6 Prozent, der Anteil von übrigen Projekten 7 Prozent.

Der Auftragseingang ist regional ausgeglichen. Per Ende September entfallen 32 Prozent der neuen Aufträge auf Europa und jeweils 26 Prozent auf die Regionen Asien/Pazifik und Mittlerer Osten. 11 Prozent der Bestellungen kommen aus Nord- bzw. Südamerika und weitere 5 Prozent aus Afrika.



Verlauf:
Wählen Sie Ihre Themen
 

Die Themen-Navigation bietet raschen Zugang zu wichtigen Themen und wesentlichen Informationen aus dem Geschäftsbericht.


Durch Ihre Auswahl stellen Sie den Geschäftsbericht maßgeschneidert nach Ihren Bedürfnissen neu zusammen.